Verkehrs- und Gewerbeverein

Wächtersbach e.V.

WÄCHTERSBACH. Der Altstadtförderverein Wächtersbach lädt alle Altstadtliebhaber zu der zweiten einwöchigen „Kunstroute“ in die Wächtersbacher Altstadt ein. Vom 18. - 25. August stellen Gewerbetreibende und Privatleute wieder Künstlern ihre Schaufenster als Ausstellungsfläche zur Verfügung. Unter dem Motto „Altstadthäuser und Schlosspark“ wünschten sich die Initiatoren, dass sich möglichst viele Künstler bei ihren neuen Werken von der Altstadt und dem Schlosspark inspirieren lassen. In 22 Schaufenstern werden Kunstwerke von 28 Künstlern, 53 Schülern der Friedrich-August-Genth-Schule und Kindern des Evangelischen Kindergartens zu sehen sein. Die Besucher dürfen sich auf zahlreiche durch die Altstadt und den Schlosspark inspirierte Werke freuen.

Vom Gelnhäuser Künstler Achim Gogler wurde der Altstadtcharme in colorierten Aquarellzeichnungen festgehalten, Fachwerkhäuser in Linoldruck von dem Wächtersbacher Künstler Ingo Bender, das Schloss in Acryl auf Leinwand von der Bad Orber Künstlerin Christine Gabler, Fotocollagen mit Musikinstrumenten und Altstadtimpressionen von dem Wächtersbacher Künstler Frank Schäfer, Collagen mit Naturmaterialien aus dem Schlosspark von der Büdinger Künstlerin Regina Weber, Gedichte über Stadt, Park und Wald von der Wächtersbacher Dichterin Susann Bsufka. Die Portraitzeichnerin Elfi Kessler aus Wächtersbach hat nach langer Recherche unter anderem zwei Portraits ehemaliger Schlossbewohner, des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. und seiner Gattin Augusta Marie Gertrude von Hanau in Acryl auf Leinwand festgehalten. Aber auch die Kindergartenkinder und viele der Schüler der FAG-Schule Wächtersbach haben sich bei ihren Werken von dem Wächtersbacher Schloss und den Fachwerkhäusern inspirieren lassen.

Viele weitere Künstler haben ihre Werke für die Kunstroute zur Verfügung gestellt: Insektenbilder von Irma Lausch aus Brachttal, Abstrakte Bilder von Eleonora Schubert aus Gründau, Skulpturen von Franz Aumüller aus Wächtersbach, Abstrakte Bilder von Canan-Arzu-Akin aus Frankenberg, Aquarelle von Annie Röll aus Wächtersbach, Acryl auf Leinwand von Karin Henningsen aus Bad-Soden-Salmünster, Kreidezeichnungen von Petra Günther aus Altenmittlau, Landschaftsbilder von Renate Hessler aus Biebergemünd, Acrylspachtel auf Leinwand von Heidi Goldberg aus Gelnhausen, Acryl auf Leinwand von Gerhard Müller aus Wächtersbach, abstrakte Bilder von Kerstin Mamsch und Landschaftsbilder von Werner Mamsch aus Biebergemünd, Acryl auf Leinwand von Sören Stein aus Brachttal, Rakukunst von Heike und Gerd Hausen aus Brachttal, Acryl auf Leinwand von Ilse Natrop aus Biebergemünd, Eitemperamalerei von Helmut Appel aus Wächtersbach, Aquarelle mit Waldtieren von Diana Jäger aus Wächtersbach, Acryl auf Leinwand von Birgit Fuchs-Dohn aus Wächtersbach und Acryl auf Leinwand von Hannelore Sladek aus Wächtersbach. Es werden auch Werke des verstorbenen Künstlers Max Fritz, mit Kasinfarbe und Goldfolie auf Wandbehängen, zu sehen sein.

Nach der Begrüßungsansprache können sich die Besucher am 18.August während der Vernissage bei einem gemütlichen Rundgang durch die Altstadt die in den Schaufenstern ausgestellten und mit den Kontaktdaten der Künstler versehenen Kunstwerke ansehen. Musikalisch wird die Kunstroute von der FAG-Schulband eröffnet werden. An diesem Tag erwartet die Besucher eine Straßenkünstlerszene wie man sie sonst nur aus den Fußgängerzonen der Großstädte kennt, mit dem Musikerehepaar Julia und Detlef Ballin aus Wächtersbach, die mit ihrer künstlerischen Leidenschaft als Straßenmusiker in Szene gesetzt

 

 

Wächtersbacher

Logo Wächtersbacher

Shopping Card

Veranstaltungen

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Suchen